Die Jurymitglieder 2020

Jury Multimedia

 Dani Fromm

Dani Fromm

Redaktion, laut.de

Geboren in Franken, zieht Dani Fromm Anfang der 90er zum Studium an den Bodensee: schöne Gegend, damals jedoch für jeden mit nur leise schräg gelagertem Musikgeschmack auch kulturelles Brachland. Wer nichts geboten bekommt, muss selbermachen: erst Unipartys, dann alles andere. Zweieinhalb Jahrzehnte und unzählige veranstaltete Konzerte, Lesungen und DJ-Shows, Festivals, Bookings, Tourmanagement und Händchenhalte-Dienste für diverse Musiker*innen, eine halbe Agentur und ein ganzer Secondhand-Plattenladen später liegt ihr Biophysikdiplom weiterhin ungenutzt in der Schublade. Kleben geblieben ist Yo Mama Fromm längst in der Redaktion von laut.de. Seit 2004 schreibt sie dort über Soul, Funk, Pop, Reggae, Schlager, Humppa und Obertongesang, meistens aber über Hip Hop, ihre Herzenssache Nummer eins, schon und für immer.

Melissa Perales

Melissa Perales

Festival-Veranstalterin, Consultant

Melissa kam in den 90er Jahren aus Chicago nach Berlin. Seitdem hat sie ein internationales Filmfestival organisiert, ein Restaurant betrieben und unter dem Alias M:Soundtrack Konzerte und Film-Screenings veranstaltet. Als Konzertveranstalterin präsentiert sie fast wöchentlich internationale Acts in Orten wie dem Schokoladen, dem Grünen Salon oder Berghain Kantine. M:Soundtrack ist Plattform und Treffpunkt der Berliner Independent-Szene. Melissa arbeitet zudem mit der all2gethernow, einer Konferenz für neue Strategien in der Musikwirtschaft und deren kultureller Landschaft. Melissas Passion sind Soundtracks, daher war die Gründung der Musikberatung Supertape zusammen mit Sabine Steyer ein naheliegender Schritt. Melissa hatte die grundlegende Idee zum Music Pool Berlin, hat das Projekt mit entwickelt und ist Beraterin. Music Pool Berlin ist die zentrale Anlaufstelle für Musikschaffende in Berlin. Seit 2017 ist Melissa Mitgründerin von European Women in Music e.V. a.k.a. We Make Waves, einem europaweitem Netzwerk für Lernen, Teilen, Verbindung und Austausch von Frauen in der Musikindustrie und angeschlossenen kreativen Feldern. Abgesehen von all dem ist Melissa eine Hobbyköchin und die Supermom von zwei Söhnen.

Niloufer Behradi-Ohnacker

Niloufer Behradi-Ohnacker

ONLINE PUBLISHER, BLOGREBELLEN.DE

Nach ihrem Schulabschluss Ende der 1990er konnte Niloufer Behradi-Ohnacker noch nicht ahnen, dass sie einige Jahre später mit dem Bloggen anfangen würde, geschweige denn, dass es dieses Berufsbild überhaupt geben würde. Was sie aber damals bereits bewegte, war Musik. Mit ihrem Geschäftspartner bei Blogrebellen (und Ehemann) Peter Ohnacker begann sie bereits zu Beginn der Nullerjahre erste Webseiten zu bauen. Nach einer Ausbildung als Mediendesignerin wusste sie, dass das Agenturleben nichts für sie ist und studierte an der FU-Berlin Ethnologie, Iranistik und Kommunikationswissenschaften. 2007 setzten Behradi und Ohnacker ihren ersten Blog auf mit Musik und Kultur als rotem Faden, immer auf der Suche nach Geschichten und neuen musikalischen Entdeckungen. Inzwischen ist blogrebellen.de einer der meistgelesenen Blogs in deutscher Sprache. Was als Hobby begann, ist längst Profession geworden und Musik ist nach wie vor das Herz geblieben.

Jury Audio

Christoph Lindemann

Christoph Lindemann

Musikchef, BR Puls

Mit dem Diplom in Journalistik hätte sich Christoph Lindemann durchaus als seriöser Publizist versuchen können, er entschied sich aber für den Rock'n'Roll: Nach zehn Jahren als Redakteur beim "Musikexpress" (u.a. Interviews mit Jay-Z, Johnny Cash, Björk, The White Stripes, M.I.A. & Mick Jagger) ist er seit 2009 Musikchef bei PULS. Bei dem jungen Programm des Bayerischen Rundfunks, das via Radio, YouTube, Podcast, Web und soziale Medien zahlreiche musikjournalistische Formate und Inhalte verbreitet, ist er u.a. für das PULS Festival verantwortlich.

Claudia Kamieth

Claudia Kamieth

Moderatorin, Radio Fritz

Claudia Kamieth wurde 1985 in Magdeburg geboren. Seit 2007 gestaltet sie das Programm bei Radio Fritz in Berlin. Sie moderiert verschiedene Sendungen im Tagesprogramm und regelmäßige Abendstrecken mit prominenten Musikern wie Lary, der Antilopen Gang oder Romano.
Darüber hinaus verwirklicht sie sich in einer wöchentlichen Musik-Spezialstrecke, die sie sowohl kuratiert als auch moderiert.
2017 absolvierte Claudia Kamieth erfolgreich ihr Studium der Europäischen Medienwissenschaft.
Im letzten Jahr übernahm sie die Moderation der Call-In-Sendung „LateLine“, die auf sieben Jugendwellen der ARD ausgestrahlt wird. Mit ihrer Sendung „Die einzig wahre Ping Pong Show“ war Claudia 2017 für den Deutschen Radiopreis für die „Beste Sendung“nominiert.

Ralf Schuster

Elissa Hiersemann

Ohne Musik geht gar nichts für Elissa Hiersemann. Die gebürtige Magdeburgerin sammelte schon während ihres Studiums der Amerikanistik und Germanistik in Potsdam Radioerfahrungen. Nach abgeschlossenem Studium war sie die erste Popmusik-Volontärin der ARD. Seit 2006 gehört Elissa Hiersemann zum Team der radioeins-Musikredaktion. Dort moderiert sie eine wöchentliche Musiksendung namens SWAGGA. Als freie Mitarbeiterin arbeitet sie auch bei Deutschlandfunk Kultur für die Sendungen „Tonart am Vor – und Nachmittag“, in denen es u.a. darum geht Popmusik aus feuilletonistischer Perspektive zu betrachten. 

Jury Text

Hans Nieswandt

Hans Nieswandt

(Künstl. Leiter Folkwang UdK, DJ, Autor)

Seit seiner Jugend legt Hans Nieswandt Platten auf und 1983 wurde er zum ersten Mal dafür bezahlt. Seit Anfang der 1990er ist er an den Wochenenden regelmäßig DJ in Clubs und auf Partys. In der Zeit entstand auch sein erfolgreiches Projekt Whirlpool Productions. Neben zahlreichen eigenen Plattenveröffentlichungen remixt er auch für andere Musiker*innen.

Beim WDR-Sender EinsLive war er jahrelang als Moderator tätig. Nebenbei schreibt er für viele Zeitschriften wie Spex, Groove, taz u. a. Für das Goethe-Institut vertrat er die deutsche Kultur in Brasilien, Mexiko, Südafrika, dem Nahen Osten und in der Türkei. 2002 erschien sein erstes Buch plus minus acht, in dem er das Leben als DJ beschreibt.

Seit Januar 2014 ist Nieswandt künstlerischer Leiter des Master-Studiengangs Popmusik am Institut für Populäre Musik der Folkwang Universität der Künste am Standort Bochum. Interdisziplinarität sei eine Spezialität von Folkwang. Die Bewerber*innen auf die Masterplätze stellen sich mit eigenen Kunstprojekten vor, die dann bei erfolgreicher Bewerbung vom Institut unterstützt und begleitet werden. Als Künstlerischer Geschäftsführer übernimmt Nieswandt die konzeptionelle und interdisziplinäre Ausrichtung des Instituts, den Aufbau eines internationalen Netzwerkes und des Lehrpersonals und das operative Management des Studienprogramms.

Mascha Jacobs

Mascha Jacobs

Journalistin und Herausgeberin von POP. Kultur und Kritik

Mascha Jacobs ist Jahrgang 1978 und arbeitet als Journalistin und Autorin. Sie studierte Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Geschichte in Bochum. Texte von ihr wurden unter anderem in der FR, FAZ, auf ZEIT ONLINE und in der Neuen Rundschau veröffentlicht. Sie ist Mitherausgeberin der Zeitschrift Pop. Kultur und Kritik, für die sie regelmäßig über Pop und Kunst schreibt. Außerdem ist die Mitglied der Redaktion von 10nach8, eine Kolumne und ein Autorinnen-Kollektiv bei ZEIT ONLINE. Seit Anfang 2019 ist Mascha zudem Podcasterin und sie legt auf, seitdem sie ausgeht.

Susanne Baller

Susanne Baller

REDAKTEURIN, STERN.DE

Susanne Baller kam vor mehr als 30 Jahren zum Studium nach Hamburg und wusste gleich, dass sie nie wieder wegziehen würde. Das Wasser, der Wind und vor allem die Konzerte in den Clubs sowie auf den größeren Bühnen hatten sie für jede andere Stadt verdorben.

Nach Stationen in diversen Redaktionen schreibt sie seit etwas mehr als zehn Jahren für stern.de über fast alles – außer Musik. Darüber liest sie lieber

Dänische Jury

Anya Mathilde Poulsen

Anya Mathilde Poulsen

Journalistin, Musikbibliothekarin, Autorin

Viele Jahre lang konnte man Anya Mathilde Poulsen hinter dem Mikrofon beim DR, dem nationalen dänischen Radiosender, finden, bei dem sie stimmungsvolle Abendshows mit alternativer Musik kreierte. Sie ist die Autorin des Buches Feminint Forstærket über Musikerinnen und Mitbegründerin von HUN SOLO, einem Konzertkollektiv, das sich für ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis und Vielfalt einsetzt. Außerdem hält sie gelegentlich Vorlesungen an der Danish University Extension in Kopenhagen. Die übrige Zeit kümmert sie sich um die Musik in den Roskilde-Bibliotheken, eine ausgezeichnete Gelegenheit, um in die umfangreiche Büchersammlung über Musik einzutauchen. Außerdem kuratiert und entwickelt sie dort Veranstaltungen.

Anna Ullman

Anna Ullman

Schriftstellerin, Kritikerin

Anna Ullman (geb. 1979) ist Schriftstellerin und Kritikerin. Sie schreibt für die dänische Wochenzeitung Weekendavisen und befasst sich hauptsächlich mit den Schnittstellen zwischen Musik, Gesellschaft, Politik und Populärkultur. Sie ist Vorsitzende von Steppeulven, dem Verband der dänischen Musikkritiker, und Jurymitglied des Nordischen Musikpreises. Sie lehrt Musiksoziologie und Kulturstudien am Konservatorium für Rhythmische Musik. Ihr demnächst erscheinendes Buch über die Kulturgeschichte des Roskilde-Festivals soll Ende 2020 erscheinen.  
 

Pernille Jensen

Pernille Jensen

Musik- und Fernsehkritikerin

Pernille Jensen (geb. 1984) ist eine Musik- und Fernsehkritikerin, die für die dänische Zeitung Politiken schreibt. Sie lebt in Kopenhagen und schreibt hauptsächlich über Rock, Metal und Pop. Pernille Jensen ist Vorstandsmitglied von Steppeulven, dem Verband der dänischen Musikkritiker.